Anmelden Warteliste
Teneriffa - ein Wanderparadies
Termine 29.03. - 05.04.2019
Preis/Person 470.- €
Anforderungen Technik
Kondition
Leistungen
  • Organisation und Leitung der gesamten Tour
  • Vorreservierung aller Unterkünfte
  • Unterstützung bei der Flugbuchung
  • Erinnerungsfotos
Teilnehmer 6-8
Ort Teneriffa, Kanarische Inseln

Teneriffa - ein Wanderparadies

Diese Standort- Wanderwoche besticht durch ihre Vielfältigkeit. 4 Wanderungen im tropischen Anagagebirge im Nordosten der Insel mit Standort in La Laguna, deren Altstadt UNESCO Weltkulturerbe ist. Danach die Besteigung des höchsten Berges Spaniens, dem Vulkan Teide. Hier erleben wir einen einzigartigen Sonnenaufgang hoch über den Wolken am frühen Morgen! Das Tenogebirge im Nordwesten bildet dann den krönenden Abschluss dieser faszinierenden Reise.

Unterkunft

Unsere Unterkünfte reichen von einer einfachen Selbstversorger-Berghütte über ein historisches Hotel in La Laguna bis zu einem sehr angenehmen Landhotel in Santiago del Teide. Bis auf die Berghütte Unterbringung in Doppelzimmern.

nach oben

Leistungen

  • Organisation und Leitung der gesamten Tour
  • Vorreservierung aller Unterkünfte
  • Unterstützung bei der Flugbuchung
  • Erinnerungsfotos
nach oben

Preis

Preis/Person: 470.- €

Nicht im Preis enthalten:

  • Individuelle Anreise (Flug nach Teneriffa Süd)
  • Ca. 270,00 € für Übernachtungen mit Frühstück
  • Abendessen und Getränke
  • Mahlzeiten und Getränke während der Touren
  • Bustransfer vor Ort
nach oben

Anforderungen

Technik
Kondition

.

nach oben

Tourbeschreibung

1. Tag: Anreise
Flug nach Teneriffa Süd und Treffpunkt am Flughafen (abhängig von der Ankunftszeit). Je nach Tageszeit  verbringen wir noch ein paar Stunden an der Südküste, können schon eine kleine Wanderung machen oder gehen im Küstenort Puertito de Güimar einen Kaffee trinken. Mit unserem Kleinbus  fahren wir dann nach La Laguna und checken in unser Hotel ein. www.hotelaguere.es


2. Tag: Igueste de San Andrés
Nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Bus durch die Hauptstadt Santa Cruz weiter an der Küste nach Norden zum kleinen Ort Igueste de San Andrés. Hier machen wir eine traumhaft schöne "Einlauftour" mit sagenhaftem Blick auf's Meer. Es geht ganz schön bergauf aber unterwegs lernen wir die verschiedenen Arten und Farben von Lava kennen. Wir steigen auf bis zur Hochebene von Atalaya und genießen von hier die sagenhafte Aussicht. Im Abstieg machen wir noch den Abstecher zum alten Semaforo. Auf der Rückfahrt machen wir noch Halt an dem schönsten Sandstrand von Teneriffa: dem Strand von San Andrés und in der Fischerkneipe des Ortes lassen wir es uns bei frittiertem Fisch, Kartoffeln und gebratenem Gemüse (Mittagessen) gut gehen. Danach Rückfahrt nach La Laguna in unser Hotel und freier Nachmittag.

HM: 650 m rauf, 650 m runter, GZ: 3,5 Stunden


3. Tag: Roque de Taborno
Ein wunderbarer Tag liegt vor uns! Wir fahren mit unserem Bus die Bergstraße hoch ins Anagagebirge und weiter das kleine, kurvige Sträßlein runter nach Las Carboneras. Wir tauchen ein in die feuchte, grüne Landschaft des kanarischen Nebelwaldes. Wir laufen zunächst bergab ins Tal von Las Carboneras: Farne, Flechten, Bäche und Gräser gibt es hier. Später geht es dann wieder bergan bis auf die Fahrstraße nach Taborno. Ein kurzes Stück an der Straße entlang und wir sehen "das Matterhorn Teneriffa's" direckt vor uns: der Roque de Taborno! Wie ein Felszahn ragt er gen Himmel! Wir laufen auf dem gut ausgebauten Pfad mit bester Sicht auf's Meer. Der Weg läuft um den Roque rum, so dass wir in alle 4 Himmelsrichtungen schauen können. Nachdem wir uns satt gesehen haben laufen wir zurück und machen Rast in einem ganz besonderen Restaurant. Klein, französisch mit super gutem Essen. Danach steigen wir wieder ab ins Tal und später kommt dann der Anstieg zu unserem Bus. Danach Fahrt zurück nach La Laguna in unser Hotel.

HM: 710 m rauf, 710 m runter, GZ: 4,5 Stunden


4. Tag: Chinamada
Heute tun wir was für unsere Kondition und schöne Beine! Wir fahren wieder auf der Bergstraße entlang bis zum Parkplatz von Cruz del Carmen. Hier beginnt unsere wunderbare Tagestour: abwechslungsreiches Gelände, schöne Ausblicke in die Nachbartäler und zum Meer, unterschiedliche Vegetation und wunderschöne Pfade. Erstes Ziel der Tour ist Chinamada, ein kleines, noch bewohntes Dorf mit seltenen Wohnhöhlen: in den Fels geschlagene Wohnhäuser. Zu Beginn des Weiterwegs geht's ordentlich bergab durch fantastische Kaktushaine und Sukkulentenfelder. Wir überwinden eine kleine Schlüsselstelle und befinden uns später im Talgrund des Barranco del Rio. Hier ist die Vegetation wieder vom Wasser geprägt. Wir laufen an weiteren Höhlenhäusern vorbei steigen auf zu dem Ort Batàn de Abajo wo wir für eine Pause in eine Bar einkehren. Der Weiterweg führt uns durch ein leicht ansteigendes Tal und später über eine Reihe von Spitzkehren den Hang durch den Lorbeerwald hinauf. Am Ende des Rundwegs gehts recht leicht und flach über eine Hochebene zurück zum Parkplatz. Rückfahrt nach La Laguna ins Hotel.

HM: 990 m rauf, 990 m runter, GZ: 6 Stunden

 

5. Tag: Refugio Altavista
Heute verlassen wir La Laguna und fahren mit unserem Bus über die Hochebene der Insel in den Nationalpark des Teide. Allein die Fahrt dort hin ist schon ein kleinen Abenteuer für sich: Wälder, Hochnebel, Meerblick, das meterologische Observatorium, Lavasanddünen am Straßenrand und irgendwann den Blick auf den "Superberg", den Teide! Wir parken unseren Bus auf dem Parkplatz der Teide Seilbahn und nehmen die notwendigsten Dinge mit in unserem Rucksack. Dann laufen wir durch die Canadas bis zum Beginn unserer Tour. Diese ist schon von Anfang an eindrucksvoll: wir befinden uns in einer Art Wüstenlandschaft mit verschieden farbigen Sanddünen und den berühmten Teide-Eiern. Später wird der Anstieg steiler und wir steigen in Serpentinen auf bis zu unserer Hütte, dem Refugio Altavista am Fuße des Teidegipfels. Hier ruhen wir uns aus, machen uns eine kleines Abendessen und schlafen (so weit es geht).

HM: 980 m rauf, 60 m runter, GZ: 5 Stunden

 

6. Tag: Sonnenaufgang auf dem TeidegipfelAm nächsten Tag geht's früh los: um 4:30 stehen wir auf, machen uns fertig und verlassen die Hütte im Dunkeln mit unseren Stirnlampen. Dann beginnt der Gipfelanstieg. Der Weg ist auch im Dunkeln recht gut zu laufen, dennoch gehen wir sehr langsam: schließlich sind wir schon in 3.400 Metern Höhe und da ist die Luft schon ganz schön dünn! Auf dem Gipfel angekommen warten wir gespannt auf den Sonnenaufgang. Dieser besondere Moment ist schon einzigartig: 3.800 Meter über dem Meer, 2.000 Meter über den Wolken! Auf dem Dach von Spanien! Und wenn die Sonne dann da ist und etwas höher gekommen ist drehen wir uns um und sehen den Schatten des Teide in Form einer Pyramide auf dem Atlantik! Das ist unbeschreiblich! Nach diesem tollen Erlebnis steigen wir ab bis zur Bergstation der Seilbahn und fahren bequem bergab direkt zu unserem Bus.Wir fahren ein kurzes Stück zum Parador de las Canadas. Hier können wir uns etwas frisch machen, einen Kaffee trinken und vielleicht einen Happen essen. Weiter geht es dann bis zu dem Parkplatz Montana Somara. Hier machen wir eine kleine Superwanderung: durch eine pechschwarze Lavalandschaft mit knatsch grünen Kiefern! Und im Hintergrund der Teide, von dem wir gerade kommen. Super! Weiterfahrt dann zu unserm Hotel mit allen Annehmlichkeiten. www.lacasonadelpatio.com

HM: 420 m rauf, 160 m runter, GZ: 3 Stunden


7. Tag: Teno Gebirge
Heute steht unsere Abschlußtour an. Wir "drehen" eine kurzweilige Runde durch den Lorbeerwald in den Montanas del Viento. Wir laufen angenehm über einen Bergrücken auf den Gipfel des Gala (1.345m). Dieser beschert uns einen grandiosen Ausblick: nahezu das gesamte Tenogebirge liegt uns hier zu Füßen! Nachdem wir uns satt gesehen haben wandern wir über Pfade und Forststraßen wieder zurück zu unserem Bus. Rückfahrt und freier Nachmittag im Hotel. 

HM: 495 m rauf, 495 m runter, GZ: 3 Stunden

 


8. Tag: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Je nach Abflugzeiten fahren wir morgens mit unserem Bus zurück zum Flughafen.

nach oben

Wichtige Hinweise

Körperliche Voraussetzungen

Für die Teilnahme an dieser Tour setzen wir eine gute Grundkondition und -gesundheit voraus. Im Falle von gesundheitlicher Einschränkung und/oder regelmäßiger Einnahme von Medikamenten bitten wir Sie uns vor der Tour aktiv darüber zu informieren. Darüber hinaus beachten Sie bitte  den Punkt „Anforderungen“ einer jeden Tourbeschreibung, der Ihnen einen Eindruck über die jeweiligen körperlichen Anforderungen einer Tour vermittelt.

 

Versicherungen

In dem Tourenangebot der Montevida sind keine Versicherungen für unsere Kunden enthalten. Wir bitten Sie, selbst für Ihren Versicherungsschutz zu sorgen und eine Unfallversicherung und evtl. eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. 

Erläuterung

Gz:           Gehzeit der Tour, gemessen ohne Pausen

nach oben

Lage des Tourengebietes


nach oben