Anforderungen der Touren

Die Frage, wie „schwierig“ eine Tour oder Gipfelbesteigung ist, hängt in erster Linie ab von

  • dem geh-technischen Können des Bergwanderers und
  • seinen konditionellen Fähigkeiten

In dem Punkt „Anforderungen“ unserer Touren finden Sie jeweils 4 Sternchen, von denen einige dunkel gefärbt und einige hellgrau gefärbt sind. Die Anzahl der dunkel gefärbten Sterne veranschaulicht die Anforderung an die jeweilige Tour.

Technik

Das geh-technische Können zeigt sich vor allem in der Trittsicherheit des Bergwanderers. Das sichere Aufsetzen des Fußes in unterschiedlichem Gelände ohne auszurutschen, umzuknicken, das Gleichgewicht zu verlieren oder zu stolpern setzt eine gewisse Geh-Technik voraus.

Klassifizierung Technik

leicht

recht leicht, Aufmerksamkeit geboten

mittel, Aufmerksamkeit geboten

anspruchsvoll, hohe Aufmerksamkeit geboten

schwer, Konzentration geboten

Technik

Sie begehen hauptsächlich Forstwege und Almpfade. Es können gelegentlich verwurzelte Stellen oder Trittstufen vorkommen. Ausgesetzte Stellen (Abgrund) oder starke Steigungen sind nicht zu erwarten.

Technik

Sie bewegen sich überwiegend auf festen Bergwegen und –pfaden. Verwurzelte Stellen, leichter Schotter oder steiniger Untergrund auf den Wegen sind möglich und verlangen Aufmerksamkeit. Zudem wird Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Ausgesetzte Stellen (Abgrund) oder steile Steigungen sind i.d.R. nicht zu erwarten.

Technik

Sie gehen über schmale Bergpfade, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzen.  Es können versicherte Stellen oder Steiganlagen, Treppen oder steile Gipfelanstiege vorkommen. Auch leichte Kletterpassagen, bei denen die Hände zur Hilfe genommen werden, sind möglich. Hohe Aufmerksamkeit ist geboten.

Technik

Sie gehen über schmale Bergpfade, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzen.  Es können versicherte Stellen oder Steiganlagen, Treppen oder steile Gipfelanstiege vorkommen. Auch leichte Kletterpassagen, bei denen die Hände zur Hilfe genommen werden, sind möglich. Hohe Aufmerksamkeit ist geboten.

Technik

Es erwartet den geübten Bergwanderer Pfade mit unterschiedlichem Untergrund (Schotter, Erde, Gras, Fels) mit teilweise ausgesetzten Stellen oder stärkeren Steigungen die Konzentration benötigen. Leichte Kletterpassagen, bei denen die Hände zur Hilfe genommen werden oder die Nutzung von Eisenstufen oder –nägeln im Fels, sind möglich. Größtmögliche Trittsicherheit und Schwindelfreiheit muss vorhanden sein.

Kondition

Die konditionelle Fähigkeit eines Bergwanderers hängt von seiner körperlichen Fitness, dem Alter und dem Gesundheitszustand ab und ist individuell unterschiedlich. Bei all unseren Touren gehen wir von einer ausreichenden Grundkondition und einer guten Gesundheit aus.

Klassifizierung Kondition

bis zu 4 Stunden Gehzeit

bis zu 5 Stunden Gehzeit

bis zu 6 Stunden Gehzeit

bis zu 7 Stunden Gehzeit

über 7 Stunden Gehzeit